DDS-CAD Security: Neue Planungslösung für Sicherheitstechnik auf dem Markt

Der offizielle Startschuss für das Produkt zur Projektierung der elektronischen Sicherheitstechnik fällt auf der light+building in Frankfurt am Main. Neben DDS-CAD 13, der Open-BIM-Software für die Gebäudetechnik, präsentiert Hersteller Data Design System (DDS) den Planern der elektronischen Sicherheitstechnik mit DDS-CAD Security eine maßgeschneiderte Lösung für ihren Fachbereich.

Nils Kverneland, Geschäftsführer von DDS, erklärt: „Wir stellen immer öfter fest, dass unsere Anwender die Sicherheitstechnik von Beginn an in ihre Projektierung von Gebäudetechnik integrieren. Der Bedarf an richtlinienkonformer Planung von Sicherheitstechnik ist erheblich gestiegen. Der Schritt zu einem eigenständigen Softwareprodukt lag daher für uns nahe. DDS-CAD Security bietet den Planern viele nützliche Basisfunktionen des gewerkeübergreifenden Hauptproduktes DDS-CAD und ist gleichzeitig genau auf die Ansprüche der Sicherheitstechnik abgestimmt. Bei Bedarf können zusätzliche Module für Blitzschutz oder Flucht- und Rettungspläne ausgewählt werden.“

Die Software DDS-CAD zeichnet sich durch ihren intelligenten BIM-/CAD-Kern aus, der auch die Basis für DDS-CAD Security bildet. Das neue Werkzeug ermöglicht die flexible Installationsplanung für die Sicherheitstechnik nach modernsten Standards in 2D und 3D. Zugeschnitten ist es auf die Projektierung von VdS-gerechten Brand-, Einbruchmelde- und Gefahrenanlagen sowie Videoüberwachung und Zutrittskontrollen. Die Planung von Lichtruf- und Sprechanlagen, Präsenz- und Bewegungsmeldern wird mit DDS-CAD Security ebenso fachgerecht abgedeckt. Anwender profitieren neben herstellerneutralen Artikeln von den zertifizierten TELENOT-Produkten in der DDS-CAD-Datenbank. Weitere Zusammenarbeit besteht mit dem Spezialisten für Brandmeldeanlagen HEKATRON. Im Bereich Präsenz- und Bewegungsmelder, Beleuchtung sowie Notleuchten sind die hochwer-tigen Produkte von Esylux verfügbar. Die Bauteile aller Hersteller sind inklusive ihrer genauen technischen Spezifikationen, Abbildungen und Symbole implementiert. Die Installationen können dadurch realistisch in 3D visualisiert und geprüft werden. Für die Erfassungsbereiche von Esylux gibt es spezielle Simulationsoptionen. Vielseitige DDS-CAD-Funktionen wie automatische Anlagenschemata, Stücklisten und Legenden, etagenübergreifende Kabelplanung oder die gewerkeübergreifende Kollisionsprüfung sorgen für Zeitersparnis und Planungssicherheit. Das erlaubt dem Planer der elektronischen Sicherheitstechnik eine normgerechte Projektierung sowie eine präzise und schnelle Dokumentation der geplanten Installationen.

Mehr Informationen zum kompletten Funktionsumfang von DDS-CAD Security erfahren Besucher der light+building vom DDS-Messeteam in Halle 8.0 auf Stand J71 sowie in Halle 9.1, Stand E18 oder unter www.dds-cad.de/dds-cad-security.


» Download Presseinformation und Bildmaterial (zip-Archiv, 56 MB)

« Zurück zur Presse-Seite

« Zurück zur News-Übersicht