DDS-CAD 13 ... fertig ... los!

Eine Projektplanung ist kein Wettlauf. Dennoch spielt  die Bearbeitungszeit immer eine wichtige Rolle. Nicht nur die Qualität soll stimmen, sondern auch die Termine müssen eingehalten werden. Bei der Entwicklung von DDS-CAD 13 hatten wir daher beide Aspekte im Blick. Folgerichtig bietet die neue Version viele spannende Neuerungen, die Ihr Arbeitstempo beschleunigen werden. Darüber hinaus wird mit der Version 13 das Arbeiten in vielen Bereichen einfacher und intuitiver. Dies steigert die Qualität Ihrer Ergebnisse.


Einige der wichtigsten Neuerungen in DDS-CAD 13

Allgemein

  • Die optimierte Bearbeitung von Objektgruppen macht das Editieren von Bauteilgruppen flexibler.
  • Die verbesserte Funktion der Symbolnummerierung bietet viele zusätzliche Möglichkeiten zur einfachen und schnellen Kennzeichnung Ihrer Bauteilsymbole.
  • Die vollständig neu konzipierte Gebäudezonen-Funktion ermöglicht die Definition, Verwaltung und Verwendung von Gebäudezonen. Dies verbessert die Struktur Ihres Gebäudemodells.

Open BIM

  • Der neue IFC-Import- und Modellmanager vereinfacht und beschleunigt den IFC-Importprozess erheblich.
  • Eine klare Differenzierung zwischen Master-IFC-Datei und IFC-Koordinationsdateien schafft viele neue Möglichkeiten zum optimalen Umgang mit IFC-Daten.

SHKL

  • Die Abwasserberechnung wird flexibler: In Version 13 kann der Füllungsgrad (h/di) für jede Abflussleitung einzeln vorgegeben werden.
  • Durch das neue Gebäudezonen-Konzept ist die Zuordnung einzelner Räume zur jeweiligen Zone (z. B. Lüftungszone) in kürzester Zeit erledigt.
  • Die Planungsmöglichkeiten von Lüftungsanlagen wurden erweitert. Hierdurch können nun innerhalb eines Projekts mehrere verschiedenartige Lüftungsanlagen verwendet und berechnet werden.
  • Für jede dieser Lüftungsanlagen kann künftig zugunsten präziser Berechnungsergebnisse jeweils ein eigener Wirkungsgrad einer Wärmerückgewinnung berücksichtigt werden.
  • Die Volumenströme einzelner Räume sowie das gewählte Lüftungssystem werden in einer neuen Übersicht anschaulich dargestellt. Ein schnelles Bearbeiten der angezeigten Werte ist direkt in der Überblickstabelle möglich.
  • Für jeden Lüftungsein- und -auslass Ihres Projektes können Sie bei Bedarf in DDS-CAD 13 einen spezifischen Volumenstrom festlegen und somit auch besonderen Planungsanforderungen gerecht werden.

Elektro

  • Viele Verbesserungen in Bezug auf das Anlegen, Kopieren und Editieren von Stromlaufplänen vereinfachen und beschleunigen Ihre Arbeit erheblich.
  • Neue Möglichkeiten zur Gestaltung Ihrer Stromlaufpläne erhöhen die Übersichtlichkeit und den Informationsgehalt Ihrer Layouts.
  • Verbesserungen der Stromkreisliste machen diese flexibler, übersichtlicher und informativer.
  • Durch eine neue Funktion zum Verschieben der 2D-Darstellung von elektrischen Symbolen wird die 2D-Darstellung von eng mit Bauteilen bestückten Wandbereichen übersichtlicher und einfacher.
  • Die Einführung der freien Verkabelung (Verkabelung ohne Stromkreiszuordnung)  ermöglicht eine gänzlich neue, sehr flexible Arbeitsweise in Bezug auf die Kabelplanung.
  • Eine neue Funktion zur Übertragung von Stromkreis-Eigenschaften auf Bauteile führt zu einer eheblichen Zeitersparnis.

Sie haben Fragen zu DDS-CAD 13?
Gern liefern wir Ihnen weitere Informationen über DDS-CAD 13 oder wir stellen Ihnen die Version persönlich vor.
Füllen Sie einfach dieses Formular aus und wir melden uns bei Ihnen.


Verbesserte Symbolnummerierung

Um für Sie das Nummerieren und das Neunummerieren von gruppierten Objekten (z. B. Rauchmeldern, Sprinklerköpfen etc.) komfortabler zu gestalten, haben wir DDS-CAD 13 mit einer verbesserten Symbolnummerierung ausgestattet.

(Englischsprachiges Demovideo mit dt. Untertiteln » PDF-Info zum Einstellen der Untertitel)

Neues Gebäudezonen-Konzept

Mit DDS-CAD 13 führen wir eine neue Gebäudezonenfunktion ein. In diesem Video erfahren Sie, wie einfach Sie nun innerhalb eines Projektes mehrere Zonen anlegen können, die jeweils eine separate Gebäudeeinheit definieren.

(Englischsprachiges Demovideo mit dt. Untertiteln » PDF-Info zum Einstellen der Untertitel)

Neuer IFC-Importmanager

In DDS-CAD 13 können Sie einen neuen IFC-Importmanager nutzen. Dieser unterscheidet zwischen IFC-Master- und -Koordinationsdateien und vereinfacht den Import und das Management von IFC-Daten erheblich.


(Englischsprachiges Demovideo mit dt. Untertiteln » PDF-Info zum Einstellen der Untertitel)

Verbesserte Funktionen für die Lüftungsplanung

Verschiedene neue sowie optimierte Funktionen in DDS-CAD 13 verbessern und erleichtern das Planen und Berechnen von Lüftungssystemen. Erfahren Sie mehr durch das Video!

(Englischsprachiges Demovideo mit dt. Untertiteln » PDF-Info zum Einstellen der Untertitel)

Flexiblere Abwasserberechnung

Die Abwasserberechnung ist in DDS-CAD 13 flexibler geworden. Bei Bedarf können Sie den Füllungsgrad (h/di) der Abwasserleitungen vorgeben – zum Beispiel beim Einsatz einer Abwasserhebeanlage. Das Video zeigt Ihnen die Möglichkeiten.

(Englischsprachiges Demovideo mit dt. Untertiteln » PDF-Info zum Einstellen der Untertitel)

Freie Kabelplanung und Übertragung von Stromkreis-Eigenschaften auf Objekte

Auch die Kabelplanung ist in DDS-CAD 13 flexibler geworden. Eine stromkreisunabhänginge, freie Verkabelung ist nun ebenso möglich wie die Übertragung von Stromkreiseigenschaften auf Kabel oder sonstige Objekte.

(Englischsprachiges Demovideo mit dt. Untertiteln » PDF-Info zum Einstellen der Untertitel)

Verbesserte Stromlaufplan-Funktionen

Um die Handhabung und die Ausgabe von Stromlaufplänen zu optimieren, haben wir DDS-CAD in diesem Bereich vielfältig verbessert.

(Englischsprachiges Demovideo mit dt. Untertiteln » PDF-Info zum Einstellen der Untertitel)

Verbesserte Stromkreislisten-Funktionen

Dank zahlreicher neuer Möglichkeiten wird der Stromkreislisten-Dialog der zentrale Dreh- und Angelpunkt Ihrer Verteilerplanung in DDS-CAD 13.

(Englischsprachiges Demovideo mit dt. Untertiteln » PDF-Info zum Einstellen der Untertitel)

Dynamischer 2D-Offset (Optimierte 2D-Symboldarstellung eng platzierter Objekte)

Mit DDS-CAD 13 führen wir eine neue Funktion ein, die es Ihnen ermöglicht, auch Wandbereiche, die  mit Bauteilen eng bestückt sind, in der 2D-Ausgabe übersichtlich darzustellen, ohne dabei das 3D-Gebäudemodell zu beeinträchtigen. Das Video demonstriert Ihnen diese Funktion, die die modellbasierte BIM-Arbeitsweise mit dem traditionellen 2D-zeichnungsgestützten Ansatz vereint.

(Englischsprachiges Demovideo mit dt. Untertiteln » PDF-Info zum Einstellen der Untertitel)

  • Windows 7, 8, 8.1 oder 10
    (32 oder 64 Bit)
  • Intel- oder AMD-Dual-Core-CPU mit 2,0 GHz
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • OpenGL kompatible Grafikkarte
  • 5 GB freier Speicherplatz


Details zu den minimalen und den empfohlenen Systemvoraussetzungen finden Sie hier.