KNX-Planung mit DDS-CAD und der ETS

Installateuren und Planern in der Gebäudetechnik bietet das Zusammenspiel der Softwarelösungen ETS und DDS-CAD über die App „Projektdatenaustausch“ der IT GmbH ein KNX-Planungspaket ganz nach ihrem Bedarf. 

Vollständiger Import und Re-Import erleichtern die Projektierung und schließen manuelle Fehlerquellen aus. Die durchgängige Datenübertragung sichert zuverlässige Planungsergebnisse und eine einfache Dokumentation.

„Projektdatenaustausch“: Die ETS-App der IT GmbH

Die App ist in der Lage, vorkonfigurierte Gerätekombinationen in die ETS zu importieren und den durchgängigen Datenfluss zwischen Planer und Systemintegrator zu unterstützen. Sie nutzt dafür das offene xml-Format.

Die App der IT GmbH ermöglicht durch eine zusätzliche eindeutige Kennung der Geräteinstanzen einen Abgleich der Projektierung zwischen einem weiteren Softwaretool und der ETS 4 bzw. den direkten Import und Export von Projektdaten. Die notwendige Datenstruktur für eine Nutzung der App wird durch das mitgelieferte Handbuch offen gelegt. 

Mehr Infos zu App gibt es auf der Seite der IT GmbH.
 

„Projektdatenaustausch“ zwischen DDS-CAD und der ETS

1. Installationsplanung in DDS-CAD mit KNX-Komponenten

DDS-CAD bietet bereits im Vorfeld umfassende Möglichkeiten für die Systemintegration über KNX:

  • Intelligente KNX-Komponenten in der DDS-CAD-Datenbank für die Installationsplanung
  • Layoutvorlagen für eine zügige KNX-Verteilerplanung, die sich nach Bedarf anpassen lässt 
  • hochflexible Verdrahtung der KNX-Komponenten
  • Übersicht zu den Reiheneinbaugeräten
2. Datenübergabe über die App "Projektdatenaustausch"

Vollständiger Import von KNX-Projekten über die App der IT GmbH in die ETS.

  • den Komponenten per intuitivem Drag & Drop Herstellerartikel (Produktdaten) zuweisen (Objektmapping)
  • Adressierung: die KNX-Objekte (Geräte) werden mit physikalischen Adressen versehen
  • Parametrierung: Programmierung des KNX-Systems
  • Inbetriebnahme der Geräte


Dabei bleibt die Gebäude- und Verteilerstruktur aus DDS-CAD in der ETS stets sichtbar, was die Verknüpfung der Komponenten deutlich vereinfacht. 

 

 

KNX-Planung mit DDS-CAD: Bidirektionale Schnittstelle zur ETS (5:25 min.)

3. Export an DDS-CAD

Die neuen Daten lassen sich nach DDS-CAD zurück übertragen:

  • der DDS-CAD-Schnittstellenmanager öffnet direkt die Geräteliste aus der ETS
  • Änderungen durch Hinzufügen oder Löschen von Geräten in der ETS werden abgeglichen und angezeigt
  • alle KNX-Komponenten sind mit den dazugehörigen physikalischen Adressen direkt sichtbar


Im weiteren Projektablauf ist damit eine optimale Orientierung und Kontrolle möglich. 

Produktberatung

Sie möchten mehr erfahren? Wir stellen Ihnen DDS-CAD gern persönlich vor - direkt vor Ort oder über eine Web-Präsentation. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine E-Mail!


Aus der Praxis: Systemintegration mit KNX und Crestron

DDS-CAD-Anwender Peter Kaiser demonstriert in einem eigenen Demo- und Forschungshaus, was mit KNX und Crestron-Lösungen möglich ist. Die gesamte TGA- und KNX-Planung realisierte er dabei mit DDS-CAD.

 Lesen Sie mehr im Anwenderbericht auf tga-praxis.de