Geschäftsführerwechsel bei Data Design System

Nach 23 Jahren an der Spitze des Ascheberger Softwareunternehmens Data Design System GmbH (DDS) übergibt Nils Kverneland die Geschäftsführung planmäßig zum 1. Juli 2018 an Hagen Lotz. Kverneland wird im November 2018 in den Ruhestand verabschiedet. Bis dahin wird er als Mitglied der norwegischen Unternehmensleitung der DDS-Gruppe aktiv bleiben.

Als Mitgründer der DDS-Muttergesellschaft Data Design System ASA in Klepp, Norwegen, ist Nils Kverneland seit 1984 für das Softwarehaus aktiv. Die Expansion des Unternehmens nach Deutschland im Jahr 1995 lag vollständig in seiner Verantwortung. Anschließend führte er die Geschäfte der neu gegründeten deutschen Tochtergesellschaft, die später auch die österreichische DDS-Niederlassung in Leonding sowie die niederländische DDS-Geschäftsstelle in Utrecht eröffnete.

In Kvernelands Amtszeit führte DDS die eigenen Planungssoftware-Lösungen der Produktfamilie DDS-CAD zunächst auf dem deutschsprachigen Markt ein; später folgte die internationale Expansion. DDS baute seither die eigene Marktposition stetig weiter aus. Heute zählt die BIM-Software DDS-CAD zu den marktführenden Softwarelösungen für die Planung von Projekten der technischen Gebäudeausrüstung.

Hagen Lotz ist seit Anfang des Jahres 2018 als Geschäftsführer in spe in der DDS-Unternehmensleitung tätig. Der 50-jährige Betriebswirt verfügt über umfassende Erfahrungen aus leitenden Positionen – in den letzten 13 Jahren als Regional Director Europe beim Softwareunternehmen Bentley Systems.

„Ich freue mich sehr, dass wir Hagen Lotz für die DDS-Geschäftsführung begeistern konnten“, bemerkt Kverneland. „Er ist nicht nur fachlich außergewöhnlich versiert, sondern passt auch menschlich perfekt in unser Team. – Er bringt alle Voraussetzungen mit, um das Unternehmen auch weiterhin auf einem gesunden Wachstumskurs zu halten.“


» Download Presseinformation und Bildmaterial (zip-Archiv, 13,3 MB)

« Zurück zur Presse-Seite

« Zurück zur News-Übersicht